Home Berufe Kilian-von-Steiner-Schule Biotechnologischer Assistent (m/w/d) (BioTA)

Ausbildung

Biotechnologischer Assistent (m/w/d) (BioTA)

Ausbildungsort: Laupheim

Aufnahmevoraussetzungen

  • Mittlerer Bildungsabschluss
  • Versetzungszeugnis nach Klasse 10 oder 11 des allgemeinbildenden Gymnasiums
  • Die 2-jährige Ausbildung bietet eine Chance für Abiturienten und Studienabbrecher sowie Umschüler.

Bewerbung

  • bis spätestens 1. März
  • Im Nachrückverfahren können auch spätere Anmeldungen berücksichtigt werden.

Berufsabschluss:
Staatlich geprüfter Biotechnologischer Assistent

Schulabschluss:
Fachhochschulreife bei Besuch des Zusatzunterrichts

Kein Abschluss ohne Anschluss
Erwirbt man beide Abschlüsse (Berufsabschluss und Fachhochschulreife) so ist ein Studium an einer Hochschule möglich, z.B. im Bereich der Biotechnologie an der Hochschule Biberach.

Schnupperkurse
Zum Kennenlernen informieren wir Sie bei Info-Veranstaltungen und bieten regelmäßig Schnupperkurse im Labor an. Die Termine finden Sie auf unserer Homepage.

Unser pädagogisches Prinzip:
Die Theorie wird in direktem Bezug zur Labor-praxis unterrichtet; dies erleichtert das Verständ-nis und fördert die Motivation.

Biotechnologisches Praktikum 1. Ausbildungsjahr

  • Die Herstellung von Medikamenten und Impfstoffen erfolgt heutzutage immer stärker biotechnologisch. Sie werden in speziell dafür entwickelten Bioreaktoren gewonnen. Dort produzieren Mikroorganismen oder tierische Zellen das gewünschte Präparat. Sehr bekannt ist die biotechnologische Gewinnung von Insulin für Menschen mit Diabetes. Dazu müssen Mikroorganismen und Zellen gentechnisch verändert werden, d.h. deren Nucleinsäuren werden verändert.

Ausbildungsinhalte im ersten Jahr:

  • Untersuchung von Nukleinsäuren und Proteinen
  • Arbeit mit Mikroorganismen, gentechnisch veränderten Mikroorganismen und eukaryotischen Organismen und Zellkulturen

Biotechnologisches Praktikum 2. Ausbildungsjahr

Ausbildungsinhalte im zweiten Jahr:

  • Herstellung, Reinigung und Analytik biotechnologischer Produkte
  • Prozesssteuerung und Messwerterfassung

Biotechnologische Assistenten sind Mitarbeiter

  • im Forschungslabor und
  • in der Produktion von Medikamenten.

Mögliche Arbeitgeber:

  • Boehringer Ingelheim Pharma, Biberach
  • Rentschler Biopharma, Laupheim
  • Teva Biotech, Ulm
  • Universität Ulm
  • Vetter Pharma, Ravensburg

Berufsabschluss und Schulabschluss
Die Ausbildung beginnt nach den Sommerferien und dauert zwei Schuljahre. Sie endet mit einer theoretischen und praktischen Abschlussprüfung und berechtigt beim Bestehen der Prüfung zur Führung der Berufsbezeichnung "Staatlich geprüfter Biotechnologischer Assistent".

Mit dem Zusatzunterricht in Mathematik, Deutsch und Englisch kann die Fachhochschulreife erworben werden.

Voraussetzungen

  • Mittlerer Bildungsabschluss (Realschulabschluss oder ein am Ende der Klasse 10 an der Werkrealschule erworbener, dem Realschulabschluss gleichwertiger Bildungsstand oder Fachschulreife) oder
  • Versetzungszeugnis in die Klasse 10 oder 11 eines allgemeinbildenden Gymnasiums des achtjährigen Bildungsgangs
  • Alter: unbegrenzt
  • Ausreichendende Kenntnisse der deutschen Sprache

Die Ausbildung zum BioTA bietet auch für Abiturientinnen und Abiturienten und Studienabbrecher interessante berufliche Perspektiven.

Neben den schulischen Voraussetzungen sollten die Schülerinnen und Schüler auch naturwissenschaftliches Interesse haben.
Insgesamt stehen für das Berufskolleg BKBT pro Schuljahr 24 Ausbildungsplätze an der Kilian-von-Steiner-Schule zur Verfügung. Übersteigt die Zahl der Bewerber die Zahl der zur Verfügung stehenden Ausbildungsplätze, so findet ein Auswahlverfahren statt.


Steckbrief
Qualifikation:
Mittlere Reife
Ausbildungsbeginn:
2021
Bewerbungsschluss:
kein Bewerbungsschluss
Kontakt:

Kilian-von-Steiner-Schule
Am Käppele 9
88471 Laupheim

Ansprechpartner:
Fr. Dr. Schulz

Tel: 07392 9654-0
claudia.schulz@kvs-schule.de
www.kvs-schule.de

INFOS ZUR FIRMA
JETZT BEWERBEN